Das Brief

Vielleicht ist es, weil ich nicht in Universität jetzt bin. Aber… mein Deutsch wird schwerer und schwerer zu schreiben. Naschte Zeit versuche ich ein andere Weg. Bitte geben mir mehr Idees!

Gut Lesen!

Beschreibung: War es eine Entführung oder Liebe? Du mir sagen!

Sie hat ein Brief gesten in der Post bekommen. Es hatte kein Schicker, nur eine Adresse und ihre Name. Wahrscheinlich sollte es komisch sein. Aber war es nicht. Die Frau wollte nicht das öffnen, so wir vergessen darüber. Es ist nur nun, dass wir alle es uns erinnern. Wir glauben daran, dass sie es nicht öffnet. Aber haben wir Unrecht.

Wir haben gelernt, dass sie der Tag nach es kommt, öffnet es. Wir waren schockiert. Jedoch wollten wir zu wissen, was in der Brief war. Wir denken nichts von Sicherheit oder ihr. Wir suchen das ganze Hause dafür. Wir fanden nichts, nicht ihr und kein Brief.

So was? Wir ignorieren es. Ich bin verlegen zu denken, dass wir es ignorieren. Weil wirklich… was könnten so gefährlich nur in ein Brief sein?

Wir hatten so Unrecht.

Nach einer Woche, riefen wir ihre Eltern.

“Ist Sasha da?”

“Nein, sie kommt nicht hier nach Universität beenden. Hast du von ihr etwas hören?”

“Nichts”

Schuldig. Wir fühlten mehr und mehr schuldig. Es aß uns von innen.

Ein Tag, endlich, fand jemand das Brief.

Liebe Sasha,

Du kennst mich nicht. Eigentlich werden wir wahrscheinlich nie treffen. Aber fühlte ich, dass ich dieses Brief zu dir schicken muss. Einst, bevor ich muss gehen. Aber… aber, wenn du eben mich kennen willst, bitte trifft mich außen ihre Tür morgen Nacht. Bitte, Sasha. Ich will nur einst dich zu sehen. Für mich. 

Liebe, 

Herr Geliebte 

“So, ist sie mit ihm?” ein dumm Frau fragte,

“Ja Dummkopf. Dies war die Nacht, dass sie verschwendete” antwortete ich

“Oh ja, ich vergesse”

“Wir müssen die Polizist anrufen” einander Frau schreit,

“Ja, Sasha hat entführen!”

“Oh nein, was haben wir tun?”

“Nichts, nichts. Wir müssen nichts sagen.”

“Warum?”

“Wir werden uns vermutet”

Stille senkte. Keiner von uns hatten davon denken. Es war eine lange Zeit bis Personen waren ruhig. Zum Schluss wählen wir, dass die Polizist braucht zu wissen.

Blau und Rot Beleuchtung. Die ganze Nacht. Keiner von uns waren vermutet, aber allem hatten Angst. So viele Angst für uns und für Sasha.

Jedoch wissen wir bisschen, was wissen wir nicht könnten ein Buch machen. Denn Sasha war glücklich. Mit diesem Fremde war sie gemütlich.

In diesem Augenblick war Sasha und ihre Herr auf einem Strand entspannen. Vielleicht war es Entführung, aber vielleicht war es Liebe. Aber wir wissen das nicht. Für uns könnte Sasha töten.

Die Jahren hat gepasst, und jeder ein, Sasha ist weniger und weniger wichtig geworden. Unsere Leben hat begonnen. Männer, Herrn, Kinder, Mehr Schule, du heißt es.

Wir vergessen über Sasha nie. Jeden Jahr erinnern uns wir sie und ihre Lächeln.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s