das kleine Buch

on

In dieser Geschichte versuche ich mehr Handlung zu haben. Ich weiß, dass meine andere Deutsch Geschichte schwerer zu lesen. So versuche ich verbessern.

Beschreibung: Ein Mädchen findet ein Buch in einer Bibliothek. Plötzlich ist sie in eine andere Welt mit einem sprechenden Tiger.

Es gibt ein kleines Buch, das in der Bibliothek lebt. Es liegt unschuldig unten ein Tisch. Es wartet für jemand es abzuholen. Es wird nicht lange auf sich warten. Julia, die ein Mädchen ist, findet erste das Buch. Sie öffnet es langsam. Bevor kann sie gänzlich es öffnen, kommt ihre Mutter.

“Was hast du, Julia?” fragt sie, “Ein neues Buch für unserer Hause?”

“Ja, Mama, es ist so schön! Können wir es bekommen?” Julia will das Buch.

“Wir sind in einer Bibliothek. Natürlich können wir es bekommen”

Die Mutter, Frau Beue, ist glücklich für Julia. Bücher sind gesund für Kinder, und danke sei Gott mag Julia keine Videospiele. Sie verlassen die Bibliothek und sie gehen nach Hause. Zum Schluss ankommen sie. Das ganze Tag bettelt Julia ihrer Mutter das Buch zu lesen.

“Ja, ja. wir werden, wann du aufhören zu fragen”

Julia aufhörst. Endlich ist es Nacht. Beide Frau Beue und Julia beginnen für schlafen zu vorbereiten. Dann erinnert sich Julia über das Buch. Aber erinnert sich sie auch, dass ihre Mutter wahrscheinlich nicht zu ihr lesen wird. So musst sie allein es lesen. Sie schleicht in ihre Mutters Zimmer und sie nimmt das Buch.

Julia ist so aufgeregt! Sie öffnent das Buch und plötzlich kann sie nicht aufhören zu lesen. Sie hat gefangen! Sie versucht zu aufhören, aber ihren Augen werden nicht aufhören. Mehr Wörter, Mehr und Mehr!

Bald ist sie müde und sie fühlt ein bisschen krank. Sie beginnt ihre Augen zu schließen. Auf einmal öffnet sie ihre Augen. Sie ist nicht in ihre Zimmer. Nein. Sie weiß nicht, wohin sie gegangen ist. Aber alle scheint genau. Sie steht, und sie beobachtet um. So viele Baume und Tiere. Sie ist außen, nah eine Wald.

Ein Tiger nähert sich ihr, und es lächelt. Sie hat Angst davor, große Tiere und Tigers. Aber sie versucht es zu vergessen. Der Tiger scheint nett, und zu ihrem Erstaunen, beginnt es zu sprechen.

“Hallo Julia” seine Stimme sind tief und stark, Julia fühlt eingeschüchtert, aber sie fortfährt zu reden,

“Hallo Herr Tiger” sagt sie, nach allem war sie nur zehn oder zwölf.

“Was bringen Sie hier? Es ist sehr gefährlich für ein junges Mädchen”

“Nichts” sagt sie, “Ich war ein Buch lesen, ich schließt meine Augen, dann finde ich mich hier!”

“Was!” brüllte der Tiger, “Ich glaube an, dass ich das Buch zerstört hatte!”

“anscheinend nicht” sagt Julia weise,

Der Tiger sah beunruhigt,

“Julia, Sie sind in großer Gefahr. Jemand schickt Sie hier, und es war nicht für ein guter Grund”sagt er schnell,

“Aber.. was kann ich tun? Ich weiß, warum gehe ich hier?” schreit Julia

“Ich kann Sie schützen” sagt der Tiger, “Sie müssen mich trauen”

“Ich werde versuchen” sagt Julia skeptisch, “Wie weiß ich, dass ich kann?”

“Ich weiß nicht, Finden Sie in ihrem Herz, mir zu trauen?” sagt er

“Ja”

“Gut. Nun müssen wir gehen. Wenn Leute du wollen, würde es besser sein, wenn sie uns nicht finden können. Steig auf meinem Rücken”

Julia steigt auf seinem Rücken. Sie hat Angst und so viele Frage. Warum will Fremde sie? Sie tut nichts Unrecht. Sie war nur ein Mädchen ohne ihre Mutter. Allein. In der Wald mit einer freundliche Tiger. Was noch könnte komisch gehen?

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s